Kompetenznetz Patientenschulung e.V.
Kompetenznetz Patientenschulung e.V.

Schulungsprogramme

Ziele von KomPaS-Schulungen

Übergeordnetes Ziel von Patientenschulungen ist die Förderung eines kompetenten Selbstmanagements und damit eine Verbesserung des Gesundheitszustand. Um diese zu erreichen, müssen Unterziele formuliert werden:

 

  • Vertiefung des alltagsrelevanten Krankheits- und Behandlungswissens,
  • Aufbau einer angemessenen Körperwahrnehmung (Selbstbeobachtung, Selbstbeurteilung),
  • Förderung der Selbstwirksamkeitserwartung und Initiierung von systematischen Problemlösekonzepten,
  • Verbesserung des Stressmanagement inkl. Akzeptanz von Bedingungen, die nicht veränderbar sind,
  • verbesserter Umgang mit negativen Emotionen beim Patienten und seiner Familie,
  • Training von sozialen Kompetenzen beim Patienten und seiner Familie,
  • Förderung der Eigenverantwortlichkeit des Patienten, sich realistische Gesundheits-/Lebensziele zu setzen.

Schulungsprogramme nach ModuS

  • Asthma bronchiale
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Diabetes (als Gruppenschulung nach Initialschulung)
  • Harninkontinenz
  • Mukoviszidose
  • Nephrotisches Syndrom
  • Niereninsuffizienz
  • Chronische somatoforme Bauchschmerzen
  • Phenylketonurie (PKU)
  • Primäre Immundefekte

Weitere Schulungsprogramme

  • ADHS
  • Adipositas
  • Anaphylaxie
  • Asthma bronchiale
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Epilepsie
  • Hämophilie
  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schmerzen

Informationen zu ModuS und den einzelnen ModuS-Schulungen finden sich hier

Ansprechpartner für Schulungen, weiterführende Fachgesellschaften und aktive Patientenverbände zu den einzelnen Indikationen sind in der angefügten Liste zusammengestellt. 

Kontakte zu verschiedenen Schulungsprogrammen und Selbsthilfen
Links Schulungen_Selbsthilfen.pdf
PDF-Dokument [60.8 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Kompetenznetz Patientenschulung e.V.