Kompetenznetz Patientenschulung e.V.
Kompetenznetz Patientenschulung e.V.

Schulungsprogramme

Ziele von KomPaS-Schulungen

Übergeordnetes Ziel von Patientenschulungen ist die Förderung eines kompetenten Selbstmanagements und damit eine Verbesserung des Gesundheitszustand. Um diese zu erreichen, müssen Unterziele formuliert werden:

 

  • Vertiefung des alltagsrelevanten Krankheits- und Behandlungswissens,
  • Aufbau einer angemessenen Körperwahrnehmung (Selbstbeobachtung, Selbstbeurteilung),
  • Förderung der Selbstwirksamkeitserwartung und Initiierung von systematischen Problemlösekonzepten,
  • Verbesserung des Stressmanagement inkl. Akzeptanz von Bedingungen, die nicht veränderbar sind,
  • verbesserter Umgang mit negativen Emotionen beim Patienten und seiner Familie,
  • Training von sozialen Kompetenzen beim Patienten und seiner Familie,
  • Förderung der Eigenverantwortlichkeit des Patienten, sich realistische Gesundheits-/Lebensziele zu setzen.

Schulungsprogramme nach ModuS

  • Asthma bronchiale
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Diabetes (als Gruppenschulung nach Initialschulung)
  • Harninkontinenz
  • Mukoviszidose
  • Nephrotisches Syndrom
  • Niereninsuffizienz
  • Chronische somatoforme Bauchschmerzen
  • Phenylketonurie (PKU)
  • Primäre Immundefekte

Weitere Schulungsprogramme

  • ADHS
  • Adipositas
  • Anaphylaxie
  • Asthma bronchiale
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Epilepsie
  • Hämophilie
  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schmerzen

Listen zu den Ansprechpartnern für Schulungen, weiterführende Fachgesellschaften und aktive Patientenverbände zu den einzelnen Indikationen können bei KomPaS angefragt werden bzw. finden sich für Mitglieder im internen Bereich

Kontaktdaten zu Schulungszentren und Selbsthilfevereinigungen
Links Schulungen_Selbsthilfen.pdf
PDF-Dokument [60.8 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Kompetenznetz Patientenschulung e.V.